Telehouse Rechenzentrum Kapstadt

Über Telehouse Kapstadt

Telehouse Kapstadt wird in speziellen Bereichen innerhalb der Teraco Data Environments Datenzentren betrieben. Die Räume sind nach strengen Telehouse Global Standards eingerichtet und werden nach diesen Standards verwaltet. Telehouse Kunden erhalten kontinuierlichen Kundendienst Support und Account Management vom Team in Großbritannien und in Südafrika und Telehouse übernimmt die Verantwortung, die Schnittstelle mit lokalen Niederlassungen in Südafrika zu verwalten. Als zusätzlichen Vorteil kann Telehouse Abrechnung in GBP bieten, wodurch lokale Währungsrisiken verringert werden können.

Data Centre Infrastruktur

Colocation Einrichtungen sind in verwalteten Client- Bereichen oder einem privaten Cage für alleinige Nutzung des Kunden verfügbar.

  • Schränke bestehen aus entweder 43 oder 47 U Racks

  • Pro Schrank wird eine Tiefe von 200mm hinzugefügt. Somit hat jeder Schrank eine Tiefe von 1200mm, um Platz für Verkabelung, Luftstrom und den Zugang zu lassen.

  • Alle Schränke haben eigene Schlösser. Somit ist nur zugelassenes Personal in der Lage, Zugang zum Schrank zu erhalten

  • Perforierte Front- oder hintere Türen ermöglichen einen 86% Luftstrom

  • Die Seitenwände sind 600mm dick

Download Rechenzentrum Fact Sheet

Download Rechenzentrum Fact Sheet

Data Center Spezifikationen

Stromversorgung

  • Die kommunale Energieeinspeisung liefert an das Data Center 1MVA
  • Robuste Diesel- Backup Generatoren sind an Tanks angeschlossen, die 5 Tage Strom durch garantierte Lieferung von Diesel liefern, falls das kommunale Netz ausfallen sollte
  • Die Stromversorgung erfolgt über mehrere robuste Verteilerschränke, die die Wartung von mehreren Zonen ermöglichen
  • Komplette Online USV Anlagen stellen Frequenz, Spannung und Überspannungsstabilität sicher
  • Power Distribution Unit Technologie, um Energie bis auf Steckdosenebene innerhalb von Schränken verwalten zu können, mit Remote Management, um die Notwendigkeit zu reduzieren, den Standort besuchen zu müssen
  • 1,1 KVA Versorgung in Schritten von 1,1KVA aufwärts / Schrank. Höhere Leistungskonfigurationen sind verfügbar
  • Detaillierte Messung und proaktive Benachrichtigung des Stromverbrauchs erfolgen über ein Secure Client Portal

Klimaanlage und Kühlung

  • Mehrere Kühlzonen mit unabhängigen CRAC Einheiten
  • Temperatur wird zwischen 22°C und 30°C gehalten
  • Die Relative Feuchtigkeit wird zwischen 40 % und 60 % gehalten
  • Warmgang Eingrenzung
  • Das Data Center wird unter Druck gehalten, um eine staubfreie Umgebung zu sichern
  • Unabhängige Feuchtigkeits- und Temperaturüberwachung in allen Räumen

Connectivity:

  • Im Carrier Hotel sind alle großen Netzwerk Betreiber präsent
  • Im Colocation Bereich gibt es auf jeder Zeile Verbindungsschränke
  • Jeder Punkt im Rechenzentrum kann über mehrere Routen mit einem anderen verbunden werden
  • Verkabelung für Single- und Multimode Faser, Cat 6 UTP oder GPO Kupfer kann bereitgestellt werden
  • Alle Kabel Anbieter sind zertifiziert
  • Die gesamte Verkabelung wird durch strukturierte Verkabelungsstrategien verwaltet und wird durch Teraco Techniker implementiert, um Verfügbarkeit zu gewährleisten

Branderkennungs- und Löschsysteme

  • Proaktive Brandüberwachungssysteme, Best-Practice  Brandschutz -und präventive Verfahren
  • In allen Räumen und den Energiezentren existiert eine Multi-Zonen- Überwachung
  • Dieselgeneratoren und Tanks sind physikalisch getrennt
  • Alle Überwachungs- und Brandschutzeinrichtungen werden über eine unabhängige Stromquelle versorgt

Sicherheitssysteme

  • Umfassende Perimeter- und Gebäudesicherheit mit "Zonen in innerhalb Zonen" für  Multi- Layer Sicherheit
  • Für den Data Center Zugang ist eine vorherige Genehmigung nach Teracos Zugangspolitik erforderlich
  • Die Identität der Besucher wird visuell mit Bild auf einer Namensliste geprüft und erfordert eine zusätzliche biometrische Bestätigung per Fingerabdruck
  • Servicebereiche physisch von Rechenzentrumsbereichen getrennt
  • Kontinuierliche Videoüberwachung aller Zonen und Schränke
  • Umfassende Audit-Logs werden zu allen Standort- Besuchen geführt
  • Weitere maßgeschneiderte Zugriffsrichtlinien für Private Cage Kunden implementiert

Weitere Spezifikationen

  • Die tägliche, wöchentliche und monatliche Wartung wird ohne Unterbrechung der Data Center Dienste durchgeführt
  • Remote Techniker Dienste sind 24/7 verfügbar (Remote Hands)
  • Ein offener Markt der Interkonnektivität wird über Netzwerkzugriffspunkte ( NAP Africa ) angeboten
  • Remote Power Management ist verfügbar
Rechenzentren EMEA

Rechenzentren EMEA